Trennfolien für die prozesssichere Herstellung von Roebelstäbe

Die Anwendung von Synchronmotoren nehmen in den letzten Jahren stetig zu. Als große, drehzahlregelbare Antriebe werden sie zusammen mit Frequenzumrichtern für z.B. Zementmühlen und Walzgerüste in Stahlwerken eingesetzt. Als Generator aufgebaut finden sie im Leistungsbereich von einigen Tausend MVA in Kraftwerken zur Stromerzeugung ihren Einsatz.

Zurück zu:    Oberflächenschutz       Alle Funktionen & Anwendungen

Um die bei großen Strömen unvermeidliche Stromverdrängung zu vermeiden (reduziert die Stromtragfähigkeit des Leiterquerschnitts), werden Roebelstäbe eingesetzt. Sie bestehen aus periodisch verdrillen Rechteckleitungen, die zusammengesetzt eine Gesamt-Leitung ergeben.

Damit diese verdrillten (geroebelten) Leitungen einen festen, mechanischen Zusammenhalt haben und über eine gute thermische Ableitung der in den Einzeldrähten entstehenden Verlustwärme verfügen, werden Roebelstäbe imprägniert.

Als Vorbereitung für das Ausbacken des Tränklackes werden Roebelstäbe mit einer Trennfolie umwickelt. Sie verhindert, dass der aufschmelzende Lack nicht die Ofenwände verschmutzt.

Die ETFE-Folie CMC 77707 ist ideal dafür geeignet. Die leicht dehnbare Folie schmiegt sich an das Bauteil und dichtet – spiralig umwickelt – den Stab ab. So wird verhindert, dass im Erhitzungsprozess Harz heraus gepresst wird und die Anlage verschmutzt. Aufgrund der glatten, abweisenden Oberfläche („teflonähnlich“) kann die Folie sehr leicht nach dem Ausbacken entfernt werden und hinterlässt keine Spuren (keine Silokonreste o.ä.). Da ETFE transparent ist, kann eine optische Qualitätsprüfung durch die Folie hindurch erfolgen.

CMC 77707 ist wie alle Produkte von CMC Klebetechnik in individuellen Breiten erhältlich.

Trennfolien für die prozesssichere Herstellung von Roebelstäbe