Klebebänder zur Befestigung von RFID-Transpondern

Sogenannte RFID-Etiketten ermöglichen seit einigen Jahren preisgünstige und zuverlässige Datenerfassung. Die berührungslos auslesbaren Speicher erleichtern Automatisierungsprozess erheblich oder verbessern die Rückverfolgung. Doch nicht immer steht eine blanke Metallfläche oder eine andere klebefreundliche Oberfläche zur Verfügung, um diese intelligenten Labels anzubringen.

RFID - flexible Klebelösungen für Smart Labels

Die RFID-Technologie wird bereits längere Zeit in der Industrie als Track-and-Trace Hilfe eingesetzt. Die berührungslose Funktechnologie ermöglicht eine flexible Identifikation von Werkstück-Trägern, Maschinenteilen, Endprodukten, dient zur Zutrittskontrolle und als Informationsspeicher. Eine Voraussetzung zur Nutzung von RFID-Technologie ist die zuverlässige Befestigung der RFID-Tags.

RFID für die Industrie 4.0

Passive und aktive RFID-Labels transportieren Informationen, sichern Produktionsprozesse ab, steuern Abläufe an und identifizieren eindeutig. Für die Lagerlogistik werden in vielen Branchen bereits RFID-Tags eingesetzt. Die Kleidungsindustrie sichert damit teure Wäschestücke ab und in der Automobilindustrie werden über RFID-Labels Rückverfolgbarkeit und Chargenzuordnung sichergestellt. In nahezu allen Kredit- und Bankkarten findet man heute integriert die winzige Elektronik und die Sende/Empfangsantenne.