PCIM und CMC, das passt!

Die PCIM ist die anerkannte Leitmesse in Deutschland für Leistungselektronik. Nirgendwo sonst präsentieren sich so viel Unternehmen rund um elektronische Bauteile, Produktionsmöglichkeiten, passive Komponenten und Wärmemanagement wie in Nürnberg. Die CMC Klebetechnik bietet mit ihrem umfangreichen Programm an Isolationsmaterialien für nahezu jeden Aspekt in der Leistungselektronik entsprechende Lösungen an.


Flammbarriere für Leistungselektronik

Besonders die hohe Leistungsdichte in leistungselektronischen Baugruppen wie Frequenzumrichter, Leistungsendstufen, Batterieladegeräten oder Motortreibern kann im Fehlerfall zu einer Überhitzung führen. Damit dieser Anfangs“funke“ sich nicht auf das gesamte Gerät überträgt, müssen besonders gefährdete Bereiche gegen Flammausbreitung gekapselt sein. Häufig wird das mit einem Metallkäfig (siehe Schaltnetzteile in Computern) erreicht.

Werkzeuge für Blechstanzungen sind relativ teuer und leichte Änderungen am Stanzteil verursachen hohe Kosten. Ausserdem ist Metall elektrisch leitend, wodurch zusätzliche Isolationen notwendig sein können, zum Beispiel unter einer Platine.

Gefaltete Gehäuse aus Formex® Folien haben den Vorteil, dass sie kostengünstig hergestellt werden können und elektrisch sehr gut isolieren. Die Folie ist ausserdem flammhemmend nach UL94 – V0 und daher als Flammbarriere geeignet. Die Herstellung solcher Formstanzteile mit Biegekanten erfolgt mit vergleichsweise sehr günstigen Stanzwerkzeugen. So ist auch ein Designwechsel kostenmäßig unbedeutend.

Formex®-Stanzteile sind ein komfortabler, günstiger, leichter und sicherer Ersatz für Metallkäfige, Luftleitbleche und Isolationsaufgaben, bei denen Flammhemmung nach UL94-V0 vorgeschrieben ist.

Wärmemanagement für Leistungselektronik

Leistungselektronik bedeutet auch Verlustwärme. Schon lange bietet CMC Klebetechnik mit Kapton® MT eine sehr dünne, wärmeleitende Isolationsmöglichkeit für die Elektronik an. Kapton® MT (MT+) von DuPont verfügt über hervorragende dielektrische Eigenschaften und kann bis über 300°C eingesetzt werden.

Die wärmeleitenden Beschichtungen von CMC Klebetechnik verbessern den Wärmeübergang. Sie reduzieren massiv Missmatch von Oberflächen und trennen zuverlässig elektrische Potentiale galvanisch voneinander. Ergänzt wird dieser Bereich durch ein sehr umfangreiches Programm an wärmeleitenden Silikonfolien (ab 0,2 mm) und Gapfiller (bis 10 mm), die alle entweder auf Schneidplottern oder Stanzmaschinen kundenindividuell verarbeitet werden.

Für reine Befestigungsaufgaben ohne Isolationsaufgabe steht ein wärmeleitender, gut haftender Transferklebefilm zur Verfügung. Und zur Vermittlung zwischen Oberflächen (z.B. Transistorgehäuse und Kühlkörper) werden Phase-Change-Produkte angeboten. Diese verdrängen bei Erwärmung die Luft aus dem Wärmeübergangsspalt.

Wärmemanagement mit Produkten von CMC Klebetechnik bedeutet eine weitgehende Freiheit in der Designwahl.

Flammhemmende Isolationen nach UL510 und UL94

Ein Großteil elektronischer Geräte wird heute international vermarktet. Eine der weltweit anerkanntesten Regelwerke neben dem IEC sind die Standards von UL. Mit flammhemmenden Klebebändern nach UL510 oder flammhemmenden Transferklebern (Kleberfilm ohne Trägerfolie) nach UL94-V0 können Isolationsaufgaben in der Leistungselektronik normkonform realisiert werden. Denn viele Endgerätenormen verlangen nach dem Einsatz von flammhemmenden Produkten in der Konstruktion von Geräten und Anlagen der Leistungselektronik.

Folien und Klebebänder von CMC Klebetechnik mit Prüfsiegeln von UL erleichtern den Marktzugang und reduzieren die Time-to-Market.

Die CMC Klebetechnik steht für individuelle Lösungen. Denn wir sind Entwickler, Produzent und Weiterverarbeiter in einem.

Lassen Sie sich inspirieren, diskutieren Sie über kundenspezifische Lösungen, Gewinnen Sie einen Einblick in die Möglichkeiten der CMC Klebetechnik: Besuchen Sie uns auf der PCIM 2018 in Nürnberg!

Formex Gehäuse