Thermal Management - Wärmeleitende Silikonfolien

Für das Wärmemanagment spielen wärmeleitende Silikonfolien eine wesentliche Rolle. Sie verbinden gute thermischer Leistung und hohe Spannungsfestigkeit mit einem günstigen Preis. Für die Herstellung von Formstanzteilen vorteilhaft ist die Verarbeitung von der Rolle. Das macht Stanzteile aus Silikonfolien preiswerter wie solche aus Gap-Fillern, da Gap-Filler überwiegend nur als Bogenware erhältlich sind.

Silikonfolien sind elastisch und gleichen Unebenheiten der Oberflächen und Fertigungstoleranzen gut aus. Durch die Beigabe wärmeleitender Füllstoffe erreicht man einen deutlich verbesserten Wärmetransport bei guter elektrischer Isolation. Silikonfolien sind in verschiedenen Stärken, in einem weiten Härtebereich und mit unterschiedlicher Wärmeleitfähigkeit erhältlich. Das erleichtert die Anpassung an die jeweilige Einbausituation. Durch die Gewebeeinlage sind sie verhältnismäßig formstabil und können auch bei einseitiger Befestigung gut eingesetzt werden (kein Durchquetschen der Isolationslage).

Neben den typischen Anwendungen in der Leistungselektronik werden wärmeleitende Materialien von CMC Klebetechnik auch für Kältetechnische Anwendungen eingesetzt (z.B. Peltier-Elemente).

Wärmeleitende Silikonfolien erhalten Sie von uns in Form von Rollen, Bogenwaren, Einzelteile oder Kiss Cut Formteile auf Rolle sowie auf Bogen. Bei Bedarf sind viele Versionen auch einseitig oder beidseitig klebend erhältlich – diese werden dann kundenspezifisch erstellt.

Wärmeleitende Silikonfolien werden beispielhaft eingesetzt:
Thermische Anbindung von z.B. MOSFETs, IGBTs, Leistungsdioden, Gleichrichter, elektronische Module, Wechselrichter, Motorsteuerungen, Automotive Anwendungen, Solartechnik, elektrische Heizungen und zur Wärmeanbindung von Spulen an Wärmesenken
Wärmeleitende Silikonfolien

Weitere Stärken und Ausführungen auf Anfrage.

Alle Silikonfolien haben eine Glasfaserverstärkung.

* Lieferform: Bogen