Nicht nur RoHS, sondern halogenfrei

Bei der Herstellung von flammhemmend ausgerüsteten Polymer-Werkstoffe werden nach wie vor häufig halogenhaltige Produkte eingesetzt (Chlor, Brom).

Insbesondere in der Elektronik und der Automobiltechnik versucht man zunehmend auf diese Zuschlagstoffe zu verzichten. Angetrieben durch gesetzliche Vorgaben, Verfügbarkeit und letztlich auch Verbraucherwunsch werden zunehmen mehr Lösungen entwickelt, die ohne solche Flammhemmer auskommen.

Diesem Trend folgend bietet CMC Klebetechnik bereits seit längerem Klebebänder an, die inhärent, also aus sich heraus bereits flammhemmend sind. Polymerwerkstoffe wie Kapton® oder Nomex® brennen nicht, sondern veraschen ohne die Entstehung größerer Mengen von giftigen Gasen oder Abfallprodukten beim Recycling.

Die bewährte, für elektrische Anwendungen sehr gut geeignete PP-Folie FORMEX gibt es nun auch in einer nicht brennenden Variante (UL 94 – V0), die ohne halogenhaltige Flammhemmer auskommt.

FORMEX CN gibt es in milchig weiß und schwarz ähnlich den Standardvarianten FORMEX GK und BK. FORMEX CN wird bislang in den Stärken 250µm und 430µm gefertigt. Es verbindet Umweltfreundlichkeit mit den für Formex üblichen Vorteilen wie

  • hohe Durchschlagspannung

  • sehr guter CTI-Wert

  • geringe Feuchtigkeitsaufnahme

  • UL 94 – V0

  • gut stanz- und faltbar, ideal für flammhemmende, aber leichte Gehäuse

FORMEX CN ist konform mit allen globalen Standards wie UL, CSA, VDE, BSR, METI und Umweltregelungen wie RoHS, WEEE und REACH.

Flammhemmende PP-Folie Formex von CMC