Trennfolien für den Formenbau, die Elektrotechnik und Chemie

Überall da, wo das Anhaften von Substanzen vermieden werden muss, werden dehäsive Oberflächen eingesetzt. Sie ermöglichen das Entformen von z.B. GFK-Bauteilen, das Abdichten von Roebelstäben während des Ausbackens oder das Separieren klebriger Harzplatten in der Chemischen Industrie. CMC Klebetechnik bietet verschiedene Versionen von Trennfolien an.

Die verschiedenen Folien mit trennenden Eigenschaften können individuell geschnitten werden oder auf Bogenschneidmaschinen und Flachbett-Plottern auch in kundenspezifische Formen gebracht werden. 

Bei den Polyester-Trennfolien werden stabile 50µm dicke PET-Folien eingesetzt, die ein- oder beidseitig mit einem migrationsfreien Silikontrennsystem beschichtet sind. Es sind sogar bei Bedarf unterschiedliche dehäsive Abweiskräfte möglich. Polyesterfolien eigenen sich besonders für

  • Dünne Laminate und Beschichtungen

  • Dünne Gießteile aus Kunststoff

  • Wenn sehr glatte Oberflächen benötigt werden

  • Anwendungen, in denen eine mechanisch, stabile Folie benötigt werden

Beispiel: CMC 29550 , einseitig silikonisierte Polyesterfolie, 50µm

Als Spezialvariante gibt es Polyester Trennfolien auch mit einer silikonfreien Antiadhesions-Beschichtung. Diese kann man sogar als Trennfolie im Bereich von Silikonharzen einsetzen.

Beispiel: CMC 29651 , beidseitig dehäsiv beschichtet, 50µm PET-Folie

Bei den elastischen Trennfolien beruht die hervorragende Antiadhäsivität der Oberfläche auf dem verwendeten Material. Ähnlich Teflon® (PTFE) von DuPont verhindert die sehr geringe Oberflächenenergie ein Anhaften. Die ETFE-Trennfolien von CMC sind anders wie PTFE transparent, so dass man z.B. den Vergußvorgang beobachten kann.

Diese Hochleistungs-Trennfolien sind 

  • elastisch und dehnfähig (z.B. Tiefziehen, > 300%)

  • transparent, daher gute optische Prozesskontrolle

  • haben ein hervorragendes Abziehverhalten

  • sind für nahezu alle Harzsysteme (z.B. PUR, Epoxid, PMMA, Polyester, Acryl) geeignet

  • besitzen eine extrem gute Reiß- und Weiterreißfestigkeit

  • ist hoch temperaturbelastbar (Schmelztemperatur 260°C)

  • silikonfrei und geben keine unerwünschten Substanzen ab

  • auch bei Vakuum- oder Druckimprägnierung einsetzbar

  • thermisch schweißbar für sehr große Bauteile

ETFE Trennfolien werden auch gerne als hochwertige, sehr alterungsbeständige Anti-Graffiti-Folie eingesetzt.

Beispiel: CMC 77707 , gut dehnbare, reißstabile Folie, beidseitig abweisend und silikonfrei, 40 µm ETFE

Einsatzbereiche für Trennfolien von CMC Klebetechnik sind z.B.

  • beim Formen und Verpressen von Prepreg-isolierten Leitern

  • bei der Herstellung von Multilayer-Leiterplatten

  • die Herstellung von GFK- und CFK-Bauteilen

  • Trennfolie für klebrige Harze und Wachse

  • Schutz vor Verklebung in der Gummiindustrie (z.B. Kautschuk)

  • in der Chemie als Verpackungsfolie für stark haftende Produkte

  • das Vakuuminfusionsverfahren oder das Rich-Resin-Verfahren

  • in der Herstellung von Faserverbund-Baugruppen

  • die Herstellung von Klebebändern (Abdeckfolie für Kleberseite)

Klebebänder und Folien für den Formenbau